Was ist mit Nachbarschaft gemeint?

Der Begriff Nachbarschaft beinhaltet im allgemeinen Verständnis sowohl eine geografische Dimension, als auch eine soziale Dimension. Damit gemeint sind das räumliche Wohnumfeld und die sozialen Interaktionen und Beziehungen, die vor allem wegen der räumlichen Nähe des Wohnortes entstehen.

Bis heute ist nicht einheitlich festgelegt, wie groß eine Nachbarschaft ist. Die Eingrenzung des Raumes, in dem nachbarschaftliches Leben stattfindet, basiert in der Regel auf individueller Wahrnehmung. Während manche nur die nächstgelegenen Häuser und deren Bewohner als Nachbarschaft sehen, definieren andere ein mehrere Häuserblöcke umfassendes Quartier oder ein Stadtviertel als Nachbarschaft. In kleineren Ortschaften können sich auch alle Anwohnerinnen und Anwohner als Nachbarn begreifen.

Ähnlich ist es mit den digitalen Nachbarschaftsplattformen. Auch hier gibt es keine allgemeine Regel, auf welche räumliche Einheit sich die Plattformen beziehen. Für dieses Forschungsprojekt sind daher sowohl digitale Netzwerke, in denen die Bewohner einzelner Häuser miteinander kommunizieren, als auch stadtteilweite Plattformen relevant.