Vorheriger Vorschlag

Exklusiv? Nachbarschaftsplattformen sind nur für Nachbarn!

Oder sollten Vereine, Institutionen und Politiker*innen die Plattformen nutzen? Warum?

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Wo seid ihr denn? Jugendliche, Senior*innen und Migrant*innen trifft man hier kaum.

Stimmt das? Wie könnte man sie besser erreichen?

weiterlesen

No politics please! Sind politische Diskussionen auf Nachbarschaftsplattformen unerwünscht?

Stimmt das? Was denken Sie, warum ist das so?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Angaben mit (*) sind Pflichtfelder

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

... POLITISCHE DISKUSSIONEN sind Teil des gesellschaftlichen Lebens und damit sollte ein Diskurs auch - im Rahmen gesetzlicher Regelungen - auf NACHBARSCHAFTSPLATTFORMEN möglich sein. Um "unpolitischen" Menschen hier nichts aufzudrängen oder den "Tatbestand" der Nötigung zu erfüllen, sind eigenen Gruppen oder Foren denkbar, z.B. nach Bekenntnis oder Weltanschauung.